Skip to main content

Tauchcomputer

Mares Erwachsene Dive Computer Nemo Wide Tauchcomputer, Schwarz, BX - 3Tauch-Computer sind sehr nützliche Helfer beim Tauchen. Vor allem versorgen uns diese ständig eine Menge Daten. Die für uns taucher enorm wichtig sind. Wie beispielsweise die aktuelle Tauchtiefe, der Flaschendruck und sehr vieles mehr. Ein besonderes Highlight ist. Dass man nach dem Tauchgang ein Tauchprofil anlegen kann. So können wir unseren Tauchgang hinterher sehr gut auswerten. Und somit noch wichtiger, eventuelle Fehler die sich eingeschlichen haben erkennen. Und noch wichtiger dann auch abstellen. Tauchcomputer können sehr viel.

Welche Tauchcomputer gibt es?

Man unterscheidet hier grundsätzlich in zwei verschiedene Varianten der Tauchcomputer.

  1. Luftintegrierte Tauchcomputer
  2. Nicht luftintegrierte Tauchcomputer

Man kann diese beiden Gruppen schnell unterscheiden. Der luftintegrierte Tauch-Computer wird mit einem Druckschlauch angeschlossen. Und misst somit den aktuellen Flaschendruck. Anhand der Daten kann ein solcher Computer uns somit auch viele Daten liefern. Die beispielsweise ein nicht luftintegrierter Computer uns nicht liefern kann.

Beim Luftintegrierten Tauch Computer unterscheidet man noch bei der Übertragung der Daten. Die komfortable Ausführung hat eine Datenübertragung per Funk eingebaut. Das macht das tragen somit auch deutlich angenehmer.

Die Datenübertragung per Funk ist vom Tragekomfort somit sehr angenehm. Hat aber auch einen kleinen Nachteil. Wenn zu viele Taucher mit einem solchen System zusammen im Wasser sind. Kann es hier zu Störungen kommen. Passiert aber selten. Trotzdem sollte es hier an dieser Stelle erwähnt werden.

Ich persönlich empfehle gerade Anfängern sich für ein hochwertiges Modell zu entscheiden. Der Tauch Computer warnt. Wenn wir die Tauchzeiten überschreiten. Hilft uns Austauchzeiten einzuhalten. Oder warnt auch wenn amn zu schnell auf- oder auch abtaucht. Diese Hilfen sind gerade für Einsteiger ganz besonders wichtig. Es ist also falsch zu denken das wäre nur etwas für Profis oder Fortgeschrittene. Nein. Gerade für Einsteiger kann ein solcher lebensrettend sein.

Welche Funktionen sollter ein guter Tauchcomputer haben?

  • Die Anzeige der Restnullzeit
  • Dekompressionsstopp
  • Die Tauchtiefe
  • Der Tauchzeitzähler (bei Wasserkontakt)
  • Sicherheitsstopps
  • Aufstiegswarnung akustisch
  • Die Flugverbotszeit
  • Die Restsättigung bei Wiederholungstauchgängen

Hier sehen Sie eine kleine Auswahl hochweriger Tauchcomputer.

Wir haben Ihnen hier nur ein paar Beispiele aufgelistet. Diese dienen hier nur zur Orientierung. Zu diesem Thema haben wir eine ganz eigenen Webseite erstellt. Dort finden Sie auch eine sehr große Auswahl. Natürlich haben wir diese dort auch ausführlich beschrieben. Lesen Sie mehr auf: www.tauch-computer.info/.

Tauchcomputer – Suunto – Eon Core

604,43 € 672,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Tauchcomputer – Mares – Nemo Wide BX

239,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Tauchcomputer – Cressi – Giotto KS740058

211,90 € 309,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *