Skip to main content

Lungenautomat – Aqua Lung

Aqua Lung – Dieser Name wurde erstmals benutzt, als Kapitän Jacques-Yves Cousteau und der Ingenieur Émile Gagnan 1943 ihren Atemregler CG 45 präsentieren.

Aktuelle Lungenautomat Angebote von Aqua Lung

Eine Auswahl an aktuellen Lungenautomat Angeboten von Aqua Lung sehen Sie hier. Sind hier keine Angebote aufgeführt gibt es derzeit leider keine. Die Angebote werden täglich aktualisiert.

Lungenautomat von Aqua Lung als komplettes Set

Hier sehen Sie alle Lungenautomaten komplett Sets von Aqua Lung aufgelistet, die wir hier auf unserer Webseite für Sie beschrieben haben.

Lungenautomat – Aqua Lung Komfort Mikron – Set

286,00 € 459,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauen Nicht Verfügbar
Lungenautomat – Aqua Lung Core Supreme ACD Komfort

449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon

Lungenautomat (erste und zweite Stufe) von Aqua Lung mit Oktopus

Hier sehen Sie alle Lungenautomaten mit Oktopus von Aqua Lung aufgelistet, die wir hier auf unserer Webseite für Sie beschrieben haben.

Lungenautomat – Aqua Lung CORE Supreme

299,00 € 398,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Lungenautomat – Aqua Lung Mikron

399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauen Nicht Verfügbar
Lungenautomat – Aqua Lung Mikron mit Oktopus

399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Lungenautomat – Aqua Lung Legend LX Supreme ACD DIN Basic

499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Lungenautomat – Aqua Lung Legend LX

443,00 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Lungenautomat – Aqua Lung Core Supreme Basic

375,21 € 382,39 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Lungenautomat – MIKRON + MIKRON Octopus

389,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Lungenautomat – Aqua Lung Legend LX Supreme ACD – mit Octopus TITAN LX

444,00 € 703,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Lungenautomat – Aqua Lung TITAN LX Supreme Set

329,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon

Lungenautomat (erste und zweite Stufe) von Aqua Lung ohne Oktopus

Hier sehen Sie alle Lungenautomaten von Aqua Lung aufgelistet, die wir hier auf unserer Webseite für Sie beschrieben haben.

Lungenautomat – Aqua Lung Legend Surpreme ACD

399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauen Nicht Verfügbar
Lungenautomat – Aqua Lung Legend LX Surpreme ACD

394,50 € 399,50 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon
Lungenautomat – Aqua Lung Legend LX Supreme

549,00 € 623,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details anschauenzu Amazon

Informationen und Videos zu Aqua Lung

Der Kapitän wollte ihn „poumon automatique à air comprimé pour la plongée“ nennen, die englische Übersetzung lautet „automatic compressed air diving lung“, kurz Aqua Lung.

Der Pioniergeist und der Spirit von damals finden sich noch heute in dem Engagement von Aqua Lung für Qualität und Innovation in der Entwicklung und Herstellung der weltweit führender Tauchausrüstung für Sport- und Berufstaucher.

Im Dezember 1942 traf Jacques-Yves Cousteau zum ersten Mal mit Émile Gagnan, einem Ingenieur der Firma Air Liquide, die sich auf die Destillation von flüssiger Luft spezialisiert hatte, in Paris zusammen. Wegen der Rationierung des Benzins im Zweiten Weltkrieg entwickelten Gagnan und Cousteau zusammen einen miniaturisierten Gasgenerator. Inspiriert von Erfindungen der Ingenieure Benoît Rouquayrol und Auguste Denayrouze aus dem Jahre 1860, entwickelten Cousteau und Gagnan einen Atemregler für Taucher, den sie 1943 patentieren ließen. Noch im gleichen Jahr wurden zwei Prototypen hergestellt, die Frédéric Dumas und Cousteau bei den Dreharbeiten ihres Unterwasser-Films Épaves (‚Schiffswracks‘) einsetzten.

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelten Cousteau und Gagnan eine stark optimierte Variante ihres Atemreglers, den CG45. Im Jahr 1946 gründete Air Liquide die Tochterfirma La Spirotechnique, um Tauchausrüstung in der Massenproduktion herzustellen. Durch diesen Schritt wurde ein hochwertiger Lungenautomat erstmals zu günstigen Preisen verfügbar. Dies trug maßgeblich zur Entstehung und Entwicklung des Freizeittauchsports in den 1950er Jahren bei. 1946 begann Air Liquide den CG45 unter der Marke Aqua Lung in anglo-sächsischen Ländern zu vermarkten.

Während sich in den USA die Abkürzung SCUBA durchsetzte, etablierte sich – aufgrund der großen Verbreitung des Aqua Lung CG45 – in Großbritannien der Begriff Aqualung in der Umgangssprache als die Bezeichnung für ein Tauchgerät. Bis 1955 verkaufte La Spirotechnique neben anderen Tauchausrüstungsgegenständen nur ein Automatenmodell, den CG45. Danach begann die Produktion des Folgemodells Mistral. Wie sein Vorgänger war auch dies ein Zweischlauchautomat. Unwissend darüber, dass Ted Eldred in Australien bereits 1952 begonnen hatte, einen Einschlauchautomaten zu verkaufen, vermarktete La Spirotechnique 1955 auch noch einen Cristal genannten Einschlauchautomat als Weltneuheit. Im englischen Sprachraum wurde dieser Einschlauchautomat unter dem Namen Aquamatic verkauft.

In den USA war U.S. Divers für viele Jahre der Generalimporteur für die Aqua Lung-Produkte. Später übernahm Air Liquide U.S. Divers und benannte die Firma in Aqua Lung America um. U.S. Divers blieb aber als Marke weiter bestehen. La Spirotechnique wurde Anfang der 1990er Jahre zu Aqua Lung International umbenannt.